Neues aus dem Bayerischen Eisenbahnmuseum

Neues aus den Bereichen Museumsgeschehen, Fahrten und Veranstaltungen.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum öffnet wieder seine Tore

 (HGr)Nachdem die Inzidenzwerte im Landkreis Donau-Ries über 5 Tage stabil unter 100 sind, öffnet der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. in Nördlingen ab dem 29. Mai wieder die Tore seines Museums. Ab diesem Tag können interessierte Besucher wieder das weitläufige Gelände mit der umfangreichen Fahrzeugsammlung besichtigen.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum (BEM) zählt heute zu den bedeutendsten technikhistorischen Museen in Deutschland und verfügt über die größte private Fahrzeugsammlung in Süddeutschland. Über 250 Exponate vermitteln einen Überblick über die Vielfalt des Bahnbetriebs früherer Zeiten in Bayern.

In den großen Hallen des Bahnbetriebswerks ist nicht nur Platz für die schwarzen Kolosse aus der Zeit unserer Eltern und Großeltern, sondern sie bieten auch in Pandemiezeiten die Möglichkeit für einen kontaktfreien Museumsbesuch. Im über 35.000 m² großen Freigelände gibt es für Groß und Klein vieles zu entdecken.

Coronabedingt sind folgende Regeln einzuhalten:

ÞBei einer Inzidenz zwischen 50 und 100:
Es ist eine Terminbuchung (Tel. 09081 24309 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erforderlich – diese kann jedoch auch vor Ort erfolgen. Das Gelände des BEMs ist sehr groß, demzufolge darf eine größere Anzahl an Besuchern empfangen werden!

- Die Datenerfassung zur Kontaktdatenverfolgung erfolgt durch die Mitarbeiter vor Ort an der Kasse.

- In den Räumen des Museums müssen FFP2-Masken getragen werden. Im Freigelände nicht.

- Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

- Sie benötigen keinen negativen Corona-Test – allerdings dürfen Sie mit einer aktuellen Symptomatik das Museum nicht besuchen.

Das Eisenbahnmuseum hat von

Mai

Samstag, Sonntag 10 - 17 Uhr

Juni - September

Dienstag - Freitag 12 - 16 Uhr (nur bei einem Inzidenzwert unter 50)

Samstag, Sonn- und Feiertag 10 - 17 Uhr

Oktober

Samstag, Sonn- und Feiertag 10 - 17 Uhr

seine Tore geöffnet.

Parkhinweis

Bitte beachten Sie, dass im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten bestehen.

Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus (P6) beim Bahnhof (Parkgebühr 1 € pro Tag) zu parken. Über die Fußgängerbrücke „Höhnbrücke" erreichen sie bequem das Bayerische Eisenbahnmuseum in ca. zehn Minuten.

Weitere Informationen unter:

Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V., Am Hohen Weg 6a,
86720 Nördlingen, Tel. 09081 / 24309

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de

Mit dem Dampfzug im Juni ins Fränkische Seenland b...
Dampfbespannte Züge 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://bayern-dampf.de/